Archiv für Dezember 2015

Wochenend – Rückblick 49/50 – 2015

Der Lauf der Dinge - DJ Boris Szech hochkenzentriert in der Old Fashioned Bar
Der Lauf der Dinge – DJ Boris Szech hochkenzentriert in der Old Fashioned Bar

So, bald „ist“ Weihnachten und die ersten Lebensmüden trauen sich nun auch nicht mal mehr Samstags auf die Zeil, das wird bestimmt mit zunehmender Adventzahl noch richtig lustig. Ich spare mir ja so Weihnachsmärkte und so Gedöns. Wobei, zu Weihnachten Weihnachtsmarktbashing zu betreiben, hat ja auch so eine kalkhofemäßige Humorbedürftigkeit. Ich mag einfach keine gropßen Weihnachtsmärkte, der Kleine am Goetheturm war im Gegensatz dazu immer ganz nice. Da kommen die Taunustouristen ja auch nicht hin. Aber ich schweife ab.

Letzten Montag hatten wir, auf jeden Fall in meiner Welt, hohen Besuch aus Wien, denn Stefanie Sargnagel (Ja, das ist bestimmt ein Künstlername.) las im KOZ aus ihren neuen Buch „Fitness“, welches nahezu nahtlos an den Erfolg ihres Erstlings „Binge Living“ anschliesst. In beiden Büchern verarbeitet die Dame ihr Dasein, noch hoffnungslos immatrikuliert, allerdings schon am Tropf einer Callcenterbeschäftigung hängend, in Form von gedruckten Facebook – Stati, mit zu Recht boshaften Schlenkern und mit wiener Charme dahergeschnoddert. Das machte mir schon dieses Jahr im Knobbe (berichtete darüber) großen Spaß, der Dame beim Lesen zuzuhören. Also luden wir Frau Sargnagel flugs zur unserer Radio X – Sendung „x wir raus“ zum Interview ein, eine Bitte, der gerne nachgekommen wurde. In der Sendung sprachen wir, nachdem wir unseren Gast mit Kaltgetränken versorgten, über die Lesereise, die unbekannte Zukunft, und über vom Leben zu kurz gekommene Spiegel – Autorinnen. Die Studiosituation war vollkommen stressfrei, das Interview war eines von denen, die einfach Spaß gemacht haben. Auch der Abend im KOZ war ein angenehmer, und mir fiel auf, wie lange ich schon nicht mehr hier zu Gast gewesen bin. Der Laden anständig gefüllt, die Preise auf studentischen Niveau und die Besucher gut gelaunt, das war ein schöner Montagabend in Frankfurt, wo so oft Montagabends die Bürgersteige gleich oben bleiben.

Am Freitag hatten wir dann als „The Vinylriders“ in der Old Fashioned Bar in Sachsenhausen alle Hände voll zu tun, kenntnisreich gaben wir uns die schwarzen Scheiben und gekühlte Getränke in die Hände, denn auch hier wollte gefeiert werden. DJ Boris Szech und meinereiner schwitzten Vinyl, so gut ging es in der kleinen Bar ab, alles zwischen 60s- und 70s Funk, ein bißchen Käptn Peng, Mashup und Ghettofunk wechselte an diesem Abend die Ohren und so waren wir auch wirklich schlagsfertig, als wir am frühen morgen die Platten nach Hause karrten.

Aber in der kleinen Bar werden wir uns ja bereits am Dienstag wieder sehen, wenn wir im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Theke. Texte. Temperamente.“ zum liebevollen Literaturverriss einladen, dieses Mal auch mit Buchgeschenkempfehlungen, denn die können einem den Zeilbesuch ersparen!

Geht raus, die Nacht ist schön!

//Patrick Neuntausend